Aktuelles
Twan Gunnewick ist der dritte Kollege, der in diesem Abschnitt "befragt" wird.
 

Wer ist Twan Gunnewick in aller Kürze? 

Ich bin 29 Jahre alt und lebe mit Cindy nur einen Steinwurf von der Mischfutterfabrik in Vragender entfernt. Meine Hobbys sind das Ausgehen mit Kameraden, Wintersport und Technik! Ich schließe mich auch gerne einem Bekannten an, der an Auto- und Motorradmessen teilnimmt. Ich gehe auch gerne zu Abenden, die von AJK Vragender "Samen Vooruit" organisiert werden. 
 

Was hast du getan, bevor du Gunnewick Mengvoeders beigetreten bist?

10 Jahre lang arbeitete ich als Firmenwagenmechaniker bei Dusseldorp in Lichtenvoorde. Hier habe ich mehrere Trainingskurse absolviert. Außerdem habe ich am Wochenende bei Gunnewick gearbeitet und seit ich meinen LKW-Führerschein habe, arbeite ich seit 5 Jahren als Wochenend-Retter bei ASG in Lichtenvoorde.
 

Wie haben Sie Gunnewick Mix Feeds gefunden?

Gunnewick ist ein Familienunternehmen. Dort arbeite ich seit 2004 an den Wochenenden und habe mich 2015 dort beworben. Mein Vater Jan und mein Bruder Loran sind jetzt Kollegen!
 

Was ist deine Rolle innerhalb des Gunnewick-Teams?

Zusammen mit Ton Gunnewick bin ich für die Qualitätssicherung im Unternehmen verantwortlich. Wir sind Mitglieder von Secure Feed und für diese Organisation führe ich etwa zweimal im Jahr ein externes Audit durch. Ich bin auch im Flottenmanagement mit On-Board-Systemen sowie Fahrer- und Fahrzeugdaten tätig. Vor kurzem haben wir einen neuen Großraum-LKW an das FMS-System angeschlossen, wo Daten mit dem Bordcomputer ausgetauscht werden. Als Firmenautomechaniker führe ich zusammen mit Loran Wartungen und Reparaturen an unserem eigenen Fuhrpark durch. Gemeinsam kaufen wir auch Teile und Treibstoff selbst ein; bald werden wir eine eigene Tankstelle mit Premium-Diesel auf unserem Gelände in Vragender haben! In den Ferien und Stoßzeiten bin ich als Bulk-Truck oder Rohstofffahrer unterwegs.
 

Welchen Mehrwert haben Sie für die Kunden?

Ich bin sehr praxisorientiert und habe zum Beispiel auch den Kurs Agrarian Entrepreneurship an der CAH in Dronten besucht. Ich verfolge progressiv und proaktiv die neuesten Entwicklungen, insbesondere im Bereich Qualität und Transport. Durch meinen Kontakt mit AJK Vragender weiß ich, was ich meine.
den Sektor. 
 

Wie sieht dein Arbeitstag aus?

Mein Arbeitstag ist jeden Tag anders. Ein Tag Büroarbeit, der nächste Tag in der Werkstatt oder als Fahrer im LKW. 
 

Was gefällt dir an deiner Arbeit am besten?

Ich mag die Vielfalt sehr! Ich habe viele verschiedene Aufgaben und damit einen breiten Blick auf das Unternehmen.
 

Welchen Kollegen werden wir im nächsten Newsletter interviewen?

Richard Ostendorp